Hierarchie & Dienstposten

Jede Feuerwehr hat eine straffe Hierarchie die sich an der des Militärs orientiert. Die Wehr wird vom Kommandanten und dessen Stellvertreter geführt. Die Mannschaft wird in Züge und Gruppen aufgeteilt, die von Unteroffizieren geführt werden. Das Kommando wird außerdem von mehrere Fachchargen und den Verwaltern unterstützt und entlastet.

Ist der Kommandant oder dessen Stellvertreter im Einsatzfall nicht Vorort, übernimmt der Ranghöchste Anwesende Feuerwehrmann das Kommando.


Die Verwaltung bestehend aus dem Verwalter und seinem Stellvertreter kümmert sich um alle finanziellen und organisatorischen Tätigkeiten der Feuerwehr. Sie pflegen auch die Daten im FDISK (Feuerwehrdateinformationssystem und Katastrophenschutzmanagement) System. Dort sind sowohl alle Stammdaten wie Mannschaft, Fahrzeuge und Material erfasst, als auch laufende Übungs- und Einsatzbereichte.

Der Fahrmeister ist für den Fuhrpark verantwortlich und hält die Fahrzeuge einsatzbereit. Der Sachbearbeiter Nachrichtendienst kümmert sich um die Funkgeräte, in unserem Fall sind das Handfunkgeräte und im Fahrzeug verbaute Geräte. Der Sachbearbeiter Atemschutz reinigt, wartet und prüft die Pressluftamter und die Masken der Atemschutzausrüstung. Der Zeugmeister ist für alles übrige Einsatzmaterial verantwortlich.